Mit dem Rasberry Pi kann vieles relativ einfach und schnell programmiert werden.

Das innovative Raspberry Pi

Das Raspberry Pi ist eine Art Minicomputer, an dem Sie lernen, wie man Hardware programmiert. Diese Computerplatine hat die Größe einer Kreditkarte. Der Vorteil ist, dass es günstig im Preis ist. Ursprünglich kommt das Gerät aus Großbritannien und wurde 2012 entwickelt. Es richtet sich an technikbegeisterte und internetaffine User.

Die Ausstattung ist minimalistisch

Es eignet sich gut, um damit das Programmieren zu erlernen. Das Raspberry Pi verfügt über etliche Anschlüsse wie USB, HDMI, Video und Ton. Eine Internetverbindung bekommt man über ein entsprechendes Netzwerkkabel. Über Buchsen lässt sich Zubehör wie Maus und Tastatur ankoppeln.

Der Name Raspberry Pi leitet sich vom Englischen „Himbeerkuchen“ ab und steht damit in der Tradition von Apple und Blackberry. Das Pi steht für „Python interpreter”, welches die Hauptprogrammiersprache darstellt. Das technische Gerät kann für ganz unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden.

Das innovative Gerät wird auf sehr verschiedene Art und Weise genutzt

Neben herkömmlichen Anwendungen ist es möglich, mit dem Gerät zu experimientieren und Neues zu lernen. Es gibt viele futuristische Möglichkeiten, sich das Leben mit Hilfe von Technik zu erleichtern.

Dazu habe ich ein paar Beispiele rausgesucht.

Verwenden Sie den Raspberry Pi als Webserver

Ein Raspberry Pi angeschlossen an den Laptop.
Der Raspberry Pi kann als externer Mailserver verwendet werden.

Sie können zwischen den Programmen Apache, lighttpd oder NGINX wählen. Das eignet sich eher für kleinere Websites. Auch gut und sehr sinnig ist das Gerät in Bezug auf das automatische Pumpsystem in der Kaffeemaschine. Vor allem das Wasser-Einfüllen wird erleichtert. Das automatisierte Wasser-Pumpsystem ist sozusagen das Herz des Raspberry Pi. Eine Zukunftsvision ist auch das immer einfachere Bedienen unseres Zuhauses. Haustechnik und Geräte sollen besser ineinandergreifen und kombinierbar sein.

Die Rede ist vom Smart Home. Von außerhalb und wenn man unterwegs ist, kann man Geräte zu Hause steuern, die Heizung, Lampen, den Kühlschrank und die Waschmaschine. Zusätzlich wird die Sicherheit dank Kamera und sofortiger Rückmeldung erhöht, Stichwort Einbrecher und Diebstahl.

Sie können das Produkt auch als Mailserver benutzen

Der Server speichert Ihre E-Mails nur dort und Sie haben mehr Privatsphäre. Kein anderer kann die Nachrichten mitlesen bzw. kein anderer Anbieter hat Zugriff. Sie besitzen die volle Autorität über Ihr Mailsystem. Safety First. Auch ist die Flexibilität höher.

Es ist möglich, mit Hilfe des Raspberry Pis Sonnenlicht zu simulieren, dies geschieht mit einem LED-Fenster. Das ist besonders in fensterlosen Räumen wie Keller, Dachboden oder auch bei einigen Badezimmern faszinierend. Bei dem Fake-Fenster kann die Helligkeit manuell gesteuert werden oder automatisch.

Wer sehr viel Wert darauf legt, dass seine Daten nicht mitgelesen werden können und eine diskrete Arbeitsweise schätzt, der kann mit dem Pi den Datenverkehr in einem eigenen, privaten Network verschlüsseln. Dies geschieht mit einem VPN-Server.

Sie können den Raspberry Pi auch als Binäruhr programmieren

Es ist ein Binärcode nötig, wobei sogar Hundertstelsekunden sichtbar sind. Eine ganz raffinierte Variante der Nutzung ist der sprechende Toaster, was ähnlich wie der Sprachassistent Alexa ist.

Mithilfe des Rasberry Pis können Spielautos ferngesteuert werden.

Der Raspberry Pi kann auch als so eine Art mobile Wetter- und Luftstation eingesetzt werden. Dabei werden physikalische Daten wie die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und der Luftdruck gemessen. In Zeiten von Umweltverschmutzung und Smog ist es ganz angenehm, gesunde, reine und frische Luft einzuatmen.

So ein Raspberry Pi ist eine tolle Sache und dank der vielen Online-Tutorials können auch Laien, die wenig technikbewandert sind, eigene Projekte umsetzen.

Hier findet Ihr noch eine Auswahl an tollen DIY-Ideen: